Methoden

Folgende sehr effektive Methoden können zum Einsatz kommen – allerdings meist in Kombination, ergänzt mit eigenen Erfahrungen und Ansätzen, je nach aktuellem Anliegen.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

NLP wurde Anfang der 70er Jahre entwickelt und beinhaltet verschiedene Methoden mit denen psychologische Prozesse verändert werden können. Jeder Mensch nimmt sich selbst und seine Umwelt auf subjektive Art und Weise wahr, sodass ein und dieselbe Situation unterschiedlich interpretiert wird. Die Modifikation der Wahrnehmungskanäle, mentaler Strategien und der Kommunikation beeinflussen das Denken und Handeln. Eine der Vorannahmen von NLP lautet "Alles, was ein Mensch kann, ist erlernbar" und zielt auf die Fähigkeit des Modellierens an, einer effizienten Weise des Lernens. NLP kommt in den unterschiedlichsten Bereichen zu Einsatz, wie u.a. beim Coaching, der Psychotherapie, Sport, Gesundheit, Wirtschaft, Pädagogik, sowie kreativen Gebieten.

Voice Dialogue

Die menschliche Persönlichkeit läßt sich in eine Vielzahl unterschiedlichster Teilpersönlichkeiten unterteilen, welche wir als die inneren Stimmen bezeichnen.
Jede Stimme vertritt ihr eigenes Anliegen, und Bedürfnis und hat ihre eigene Gesalt und Herkunft.

Die Aufgabe dieser inneren Stimmen bestand ursprünglich darin unser Überleben zu sichern, für Anerkennung zu sorgen und unseren verletzlichsten Teil zu schützen.

Im Verlauf des Lebens können jedoch einige Stimmen unser Dasein so stark in ihre Macht genommen haben, daß andere Anteile völlig verdrängt werden. Hierdurch kommt es zu inneren Konflikten, die sich in Unausgeglichenheit, körperlichen und psychischen Leid bis hin zu depressiven und neurotischen Handlungsweisen ausdrücken können.

Voice Dialog stellt einen Bezug zu allen inneren Anteilen her, wobei es nicht darum geht, Dinge wegzuradieren, sondern über das allmählich gestärkte und bewusste ICH einen Ausgleich aller Stimmen herzustellen. Die Verdrängung bestimmter Stimmen beansprucht einen enorm hohen Energieaufwand – wobei sich dahinter jedoch wertvolle, bisher ungelebte Ressourcen verstecken, die uns bisher unbekannt waren.

Mit Alltag, Beziehung und Arbeitsprozessen kann demnach bewusster umgegangen werden, ohne sich durch innere Konflikte ausgeliefert zu fühlen.

Das bewusste ICH ist mit dem Dirigent eines Orchesters vergleichbar: es bestimmt je nach Bedarf und Situation, welche Stimme zum Einsatz kommen darf; keine jedoch ist überflüssig.

wingwave®

Die wingwave® Methode setzt sich aus drei verschiedenen Methoden zusammen:

  • Bilaterale Hemisphärenstimulation/EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)
    Durch bestimmte Augenbewegungen verbessert sich, ähnlich wie bei der REM-Schlafphase (Rapid Eye Movement), der Informationsaustausch zwischen den beiden Gehirnhälften des Großhirns (Hemisphären).
    Über neuronale Neuverknüpfungen werden Selbstorganisationskräfte des Gehirns aktiviert, Stresserinnerungen neutralisiert und Selbstheilungsprozesse gestartet.
  • Myostatiktest (auch "O-Ring-Test" oder Omura-Ring-Test)
    Hierbei handelt es sich um einen gut erforschten kinesiologischen Muskeltest, bei welchem der Muskelspannungszustand unter dem Einfluss von Stressoren getestet wird. Durch den Test werden Erlebnisse und Situationen herausgefiltert, die für die Verursachung der Blockaden verantwortlich sind.
  • NLP (Neuro-Linguistic Programming®)
    Das Model von NLP (oder auch Kommunikationsmodell) beschreibt wie das Gehirn funktioniert und Informationen verarbeitet, wodurch die individuelle Erlebniswelt eines Menschen sichtbar gemacht und ggf. verändert werden kann.

wingwave® bezieht sich auf folgende Coaching-Bereiche:

  1. Regulation von Leistungsstress
    Effektiver Stressausgleich bei z.B.: sozialen Spannungsfeldern im Team oder mit Kunden, Rampenlicht-Stress, Nackenschlägen auf dem Weg zum Ziel, Flugangst, oder bei körperlichem Stress wie z.B. Schlafmangel. Sie fühlen sich durch die rasche Stabilisierung Ihrer inneren Balance schnell wieder energievoll, innerlich ruhig und konfliktstark.
  2. Ressourcen-Coaching
    Hier setzen wir die Interventionen für Erfolgsthemen wie Kreativitätssteigerung, Selbstbild-Coaching, überzeugende Ausstrahlung, positive Selbstmotivation, die Stärkung des inneren Teams, Ziel-Visualisierung und für die mentale Vorbereitung auf die Spitzenleistung ein - wie beispielsweise einen wichtigen Auftritt oder Sportwettkämpfe (in vivo-Coaching).
  3. Belief-Coaching
    Leistungseinschränkende Glaubenssätze werden bewusst gemacht und in Ressource-Beliefs verwandelt. Von besonderer Bedeutung ist hier das Auffinden von Euphorie-Fallen im subjektiven Erleben, welche langfristig die innere Welt allzu erschütterbar machen könnten. Das Ziel ist eine emotional stabile Belief-Basis und persönliche Glaubenssätze, die auch anspruchsvollen mentalen Belastungen standhalten.

Wo wird wingwave® eingesetzt?

Seit über 10 Jahren wird wingwave®-Coaching regelmäßig und erfolgreich in folgenden Bereichen und Branchen eingesetzt:

  • Spitzensport und Sportmedizin
  • Zahnheilkunde und Reha-Medizin
  • Musikbranche, Schauspielkunst
  • Banken und Versicherungen
  • Autoindustrie
  • Versandhandel
  • Feuerwehr
  • uvm.

Was ist wingwave® nicht?

wingwave®-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei den Klienten/Kunden ist – wie auch sonst beim Coaching üblich – eine normale psychische und physische Belastbarkeit.

Provocative Therapy

Die Provokative Therapie wurde von dem amerikanischen Psychotherapeuten Frank Farrelly in den sechziger Jahren entwickelt. Frank arbeitete u.a. mit schwer depressiven, schizophrenen und drogenabhängigen Patienten, sowie mit kriminellen Psychopathen und erzielte außerordentliche Resultate.

Die meisten Menschen sind auch heute noch immer der Meinung, dass Psychotherapie eine unheimlich ernste und von Tränen und Schreien begleitete Angelegenheit ist, in der Humor und Lachen schulmedizinsche Kunstfehler sind.

Indem das Absurde und Selbstschädigende Verhalten verzerrt in den Blickpunkt rückt, können blinde Flecken wahrgenommen werden, die eine homogene Weiterentwicklung blockieren. Der einfließende Humor ermöglicht Kontrolle, schafft Entlastung und inneren Abstand zum Problem, wodurch Lösungen gefunden werden können.

Die Provokative Therapie geht von einem sehr positiven und wertschätzenden Menschenbild aus, in welchem der Klient die Kraft, Ressourcen und Mündigkeit für die Lösung seines Problems besitzt, wodurch die Eigenverantwortung und das Selbstwertgefühl gestärkt werden. Weitere Ziele bestehen aus dem Auf- und Ausbau von Widerständen gegen selbstschädigende Denkens- und Verhaltensweisen, ebenso wie die Unterbrechung rigider Muster und die Gestaltung einer differenzierteren Eigen- und Fremdwahrnehmung

Hypnose

Der Begriff Hypnose kommt aus dem altgriechischen und bedeutet „Schlaf“, wobei es sich jedoch vielmehr um einen mehr oder weniger tiefen, schlafähnlichen Zustand handelt, der auch als hypnotische Trance bezeichnet wird. Trance bedeutet nicht ein Verlust von Bewusstsein, sondern das genaue Gegenteil: der Hypnotisand ist geistig vollständig konzentriert und nach innen fokussiert, wodurch ein Höchstmaß an Kreativität und Bewusstsein erreicht werden kann. Stress vermindert die Intelligenz!

Wir alle kennen Alltagssituationen, in denen wir Momente von Trance erleben, z.B. versunken in Gedanken oder in einem Spiel nehmen wir die Umwelt nicht mehr wahr.

Neurologen haben herausgefunden, dass sich die Aktivitäten in unserem Gehirn während einer Trance deutlich verändern. Blockierte Sichtweisen, negative Emotionen und einengende Automatismen lassen sich in diesen Entspannungszuständen verändern und umgestalten. Die Transformationskraft durch Hypnose ist groß.

Wir lernen wesentlich besser in einem veränderten Zustand, in welchem auch unsere Kreativität ein Höchstmaß erreichen kann, als in unserem normalen Bewusstseinszustand. Daher kann Trance auch als ein Lern-Zustand betrachtet werden, ein Zustand, in dem die Denkfähigkeit optimiert wird und Strategien weiterentwickelt werden.

Boris Pikula (Mentalcoach und Hypnotiseur) und Harro Füllgrabe auf Pro7 Galileo am 13.April 2015

TV: Pro7 Galileo am 13.April 2015
Meine Intervention mit Harro Füllgrabe startet bei ca. 8 Minuten (hier oder auf's Bild klicken!).

Wer ist hypnotisierbar?

Grundsätzlich jeder.

Allgemeine Anwendungsgebiete

Hypnosetherapie hat nichts mit dem Unterhaltungscharakter der Show-Hypnose im Fernsehen zu tun!

Die Wirksamkeit der Hypnosetherapie ist in zahlreichen Studien nachgewiesen und wird mittlerweile weltweit erfolgreich angewandt. Wie jede Therapiemethode, so hängt auch die Psycho-, bzw. Hypnosetherapie mitunter von der Erfahrung und dem Wissen des Therapeuten ab.

  • Panikattacken, Phobien (Ängste aller Art… z.B. Prüfungsangst, Flugangst, Angst vorm Zahnarzt, Angst vor Blut, Angst vor Schmutz, etc)
  • Zwänge, Zwangsgedanken
  • Stress, Burnout
  • Bulimie, Magersucht, Übergewicht (Adipositas, Naschsucht)
  • Raucherentwöhnung
  • Lebenskrisen, Sinnkrisen, Blockaden, innere mentale Sabotage
  • Partnerschaftsprobleme
  • Psychosomatische Leiden
  • Leistungssteigerung (z.B. Sport, Schule, Beruf)
Kontakt | Impressum | Datenschutz